Transparenz und lückenlose Aufklärung!

Transparenz und lückenlose Aufklärung!

By FBP Redakteur 14. Oktober 2020 0 Comments

Wir fordern Transparenz und lückenlose Aufklärung! Es scheint der Wille zu einer vollständigen Aufklärung nicht in jenem Ausmaß gegeben zu sein, wie es nach den skandalösen Vorfällen rund um die Causa Integra sein sollte! Es war bereits in der Vergangenheit oftmalig der Fall, dass mit Mitarbeitern/innen alles andere als sozial umgegangen wurde. Dies scheint sich nicht geändert zu haben und erneut scheint es der Fall zu sein, dass Mitarbeiter/innen, welche Missstände aufzeigen, salopp gesagt „entsorgt“ werden, obwohl dieses Aufzeigen dringend notwendig ist! Wenn Vorwürfe, wie Dokumentenfälschung ect. im Raum stehen, so muss der Wille zur Lückenlosen Aufklärung gegeben sein, außer man will etwas verheimlichen.

Als uns die Protokolle und andere Dinge vorgelegt wurden, war es erschütternd, was diese beinhalteten, als auch die Tatsache, dass jene Mitarbeiterinnen, welche neuerlich Leichen im Keller der Integra entdeckt haben, gekündigt wurden oder zur Kündigung gedrängt wurden, ist für uns Anlass zum Handeln.Laut den uns vorliegenden Protokollen kann auch von einer Zeugenbeeinflussung gesprochen werden und vom Versuch, die ermittelnden Behörden zu behindern (es gilt natürlich die Unschuldsvermutung)! In Summe ist zu sagen, dass die Integra noch viel an Um- und Neustrukturierung vor sich hat, um wieder als transparenter und glaubwürdiger Betrieb zu erscheinen. Die Freie Bürgerpartei hat in der Presseaussendung an die VN vom 06.10.20 klar die Forderung nach Transparenz bekundet, als auch die Untragbarkeit des neuen Geschäftsführers wenn eine solche Vorgehensweise vorliegt.